Warum Ionisiertes Wasser?

Gute Gründe für Wasserionisierer

Wasser - das köstliche Nass! Unser Blauer Planet ist zu 71% von Wasser bedeckt; aus etwa ebenso viel Prozent besteht unser Körper. Wasser ist - in der unendlichen Vielfalt und Schönheit seiner Erscheinungsformen - sowohl ein Wunder für sich, als auch kostbare Ressource für uns. Ohne Wasser kein Leben!

Kein Wunder, dass immer mehr Menschen sensibel werden für den Wert und die Qualität namentlich des Trinkwassers.

So gibt es seit längerem die verschiedensten Methoden zur individuellen Verbesserung bzw. Veredelung des verfügbaren Leitungswassers. Begriffe wie informiertes Wasser, levitiertes Wasser, Verwirbelung, Energetisierung  bezeichnen einige der gängigen Lösungsansätze.

Wasser-Ionisierer wurden erstmals in den 50er Jahren in Russland gebaut. Seit Mitte der 80er Jahre kommen weiter entwickelte Geräte in Japan, Süd-Korea, Taiwan und in den USA zum Einsatz - ursprünglich im medizinischen Bereich, zunehmend aber auch in den Haushalten. Nun werden diese Geräte auch in Mitteleuropa zusehends bekannt.

Was ist nun das Besondere am Ionisierten Wasser? Was leistet ein Wasser-Ionisierer?

Ein moderner Durchlauf-Ionisierer vereinigt mehrere Aspekte der Wasser- Veredelung in einem Gerät – und geht darüber hinaus:

» Hochwertige Filter - Ihr Wasser wird „porentief“ sauber

Wenn Sie das Gerät in Betrieb nehmen, durchläuft das Wasser zunächst einen mehrschichtigen Hochleistungsfilter. Eventuell vorhandene Schwermetalle oder Keime bleiben in der Kombination von Aktivkohle und extrem feinporigen Vliesen zurück, die wertvollen Mineralstoffe verbleiben zur Gänze im Wasser.

» Ionisiertes Wasser ist basisch - wirkt Übersäuerung entgegen

In der Elektrolysekammer wird das Wasser (über platinbeschichtete Titan- Elektroden) in einen sauren und einen basischen Anteil „aufgespalten“. Der saure Anteil - in dem auch eventuell vorhandenes Nitrat bzw. Chlor gebunden ist - fließt ab bzw. kann zu Reinigungszwecken verwendet werden; im basischen Anteil sind die wertvollen Mineralstoffe (wie Calcium und Magnesium) nun verhältnismäßig angereichert und in optimal körperverfügbarer Form vorhanden.  Dieses Wasser können Sie unmittelbar trinken.

Wozu ist das gut?
Vereinfacht ausgedrückt: Nur Obst und Gemüse wirken im Organismus Basen bildend - alles andere erzeugt Säuren. Durch unsere Ernährungsgewohnheiten kommt es vielfach zu einem Säure-Überschuss, der durch körpereigene Regelmechanismen irgendwann nicht mehr ausgeglichen werden kann. Der Körper greift zu Notmaßnahmen, die sich in entsprechenden Beschwerden bzw. Krankheiten bemerkbar machen. Basen neutralisieren Säuren (und umgekehrt):
Also kann das Trinken von basischem Wasser einer eventuellen Übersäuerung des Organismus entgegen wirken.

» Ionisiertes Wasser ist anti-oxidativ - bindet Freie Radikale

Ionisiertes Wasser hat einen stark negativen ORP-Wert – d.h. es ist in hohem Maße fähig, so genannte Freie Radikale zu binden. Freie Radikale sind aggressive Formen des Sauerstoff, die auch gesundes Gewebe angreifen („oxidieren“); so kommt es zu Zellschädigungen und intensivierten Alterungsprozessen. Freie Radikale entstehen bei Stoffwechselvorgängen im Körper, zunehmend aber auch durch zivilisationsbedingte Erscheinungen (einseitige Ernährung, Genussmittel, Stress, Computer, Handy). So ist die natürliche Abwehr des Organismus (körpereigene Enzyme) oft überfordert. Vitamine können ein Stück weit helfen - jedoch: Ionisiertes Wasser hat die selbe antioxidative Kraft wie  frisch gepresster Orangensaft!

» Ionisiertes Wasser ist reich an verfügbarem Sauerstoff

Etwas anderes ist der molekulare Sauerstoff, wie er sich bei den komplexen Reaktionsketten im Ionisierten Wasser bildet. Dieser steht im Blut - bzw. dem Körper - zusätzlich zum eingeatmeten Luftsauerstoff zur Verfügung.

» Hexagonalstruktur - kompatibel mit dem Zellwasser

Ionisiertes Wasser hat eine  innere Struktur von hexagonalen (sechseckigen) „Flüssig-Kristallen“. Die „Hexagonal-Struktur“ trägt eine besondere Informationsenergie in sich,  die auf hohe Qualität hinweist.  Denken Sie nur an die sechseckigen Schneeflocken:  „Wasser“ in  größtmöglicher  Reinheit und Unberührtheit!  Hexagonales Wasser ist besonders „kompatibel“ mit dem Zellwasser und zudem sehr aufnahme-“freudig“. So wird es zum idealen Lösungs- bzw. Transportmittel - für die Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen ebenso wie für die Entsorgung von Schlacken.

» Micro-Cluster - das Wasser kommt überall hin

Wenn Wasser längere Zeit - unter Druck - in den Leitungen steht, „verklumpen“ die Wasser-Moleküle zu so genannten Clustern (15 - 20 Moleküle). Diese werden im Ionisierer weitgehend aufgelöst bzw. zu Micro-Clustern (5-6 Moleküle) umgebaut. Das Wasser wird „flüssiger“ – es wird vom Körper leichter aufgenommen  und kann seine Aufgaben im Organismus optimal wahrnehmen.

» Ionisiertes Wasser ist angenehm & bekömmlich zu trinken

All dies führt in der unmittelbaren Erfahrung dazu, dass Ionisiertes Wasser wesentlich leichter, angenehmer und bekömmlicher zu trinken ist als das vielerorts verfügbare Leitungswasser. Und selbst an sich schon gutes Trinkwasser schmeckt noch besser.

Probieren Sie selbst: Trinken ist ein Genuss - und macht (wieder) Freude!

» Ausreichend trinken beugt der Dehydrierung vor

Der Mensch verliert täglich ca. 5% des körpereigenen Wassers; die Angaben für den täglichen Bedarf liegen im Schnitt bei 2,4 Liter. Dabei werden wir jedoch nur unvollkommen von unserem Durstempfinden geleitet - so trinken viele Menschen latent zu wenig (oft auch, weil das Wasser einfach nicht schmeckt...)! Viele Getränke (so genannte „Durstlöscher“) verlangen überdies dem Körper noch zusätzliche Stoffwechsel-Leistungen ab. So kommt es zu einer latenten Dehydrierung des Organismus: er „vertrocknet“!

Genügend zu trinken ist von elementarer Bedeutung für unsere Gesundheit. Dazu brauchen wir aber Wasser in entsprechender Qualität - das wir auch gerne trinken!

» WERT des Ionisierten Wassers

Ein Wasser-Ionisierer hat natürlich seinen PREIS. Der WERT des Ionisierten Wassers aber ist im Hinblick auf seine Eigenschaften finanziell überhaupt nicht zu beziffern.

Und die eigentliche Frage ist doch: Worauf legen wir Wert? Was sind wir uns selbst wert – und unsere Gesundheit?

» Gesundheitliche bzw. Heil-Wirkungen ...?

Eines in aller Deutlichkeit vorweg: Wir können und wollen hier - über die sachliche Information hinaus - keinerlei Versprechungen irgendwelcher Art in Bezug auf gesundheitliche oder gar Heil-Wirkungen geben. Gesundheit verstehen wir als ein sehr individuelles, äußerst komplexes Zusammenwirken verschiedenster - physischer, seelischer und geistiger - Faktoren. Ein Trink-Wasser von entsprechender Qualität wird in diesem Sinne auch nur einen – wenn auch wesentlichen - Beitrag leisten.

Die (naturwissenschaftlich) messbaren Parameter von Ionisiertem Wasser jedenfalls sind vergleichbar mit jenen von Heilquellen - etwa von Lourdes oder Nordenau. Und, wie bereits erwähnt, in Japan und Korea sind die Geräte immerhin schon seit einigen Jahrzehnten gezielt im medizinischen Bereich im Einsatz. Auch in Europa werden Wasser-Ionisierer von immer mehr Heilpraktikern, Therapeuten und Ärzten empfohlen; entsprechend mehren sich auch die  positiven Erfahrungsberichte.

Der einzig wahre „Beweis“ ist natürlich die eigene Erfahrung...